Juniorprofessorin Dr. Christiane Bertram


Forschung

Lehre

Lehre im Sommersemester 2019

Fachdidaktik 1: Einführung in die Fachdidaktik Geschichte

Wöchentliche Veranstaltung immer donnerstags 15:15 bis 16:45.

Raum: C252

Fachdidaktik 3: Diagnostik in den Sozialwissenschaften

Wöchentliche Veranstaltung immer donnerstags 10:00 bis 11:30.

Raum: C252

Lebenslauf

 

Akademischer Werdegang

Seit Feb. 2017

Juniorprofessorin für Fachdidaktik in den Sozialwissenschaften, Universität Konstanz

2015–2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Mitglied der Postdoktorandenakademie
Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung
Eberhard Karls Universität Tübingen

2015

Promotion; Eberhard Karls Universität Tübingen;
Gesamtnote „summa cum laude“

2010-2015

Doktorandin in der Abteilung für Empirische Bildungsforschung und Pädagogische Psychologie
Eberhard Karls Universität Tübingen

2004–2010

Gymnasiallehrerin (Deutsch, Geschichte)
Friedrich-List-Gymnasium, Reutlingen

1998–2004

Berufliche Tätigkeit im Kulturmanagement, Stuttgart und als Marketingmanagerin bei der Deutschen Telekom AG, Frankfurt

1996–1998

Vorbereitungsdienst für das Gymnasium
(Abschluss: „mit Auszeichnung“)

1987–1996

Studium der Fächer Deutsch, Geschichte und Erziehungswissenschaft,
Eberhard Karls Universität Tübingen


Rufe, Stipendien, Auszeichnungen und Gremien

Feb. 2018

Nachwuchspublikationspreis der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) in der Kategorie Post-Docs

Feb. 2017

Ruf auf die Hochschulprofessur für Fachdidaktik Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung an der Pädagogischen Hochschule Steiermark, Graz

Nov. 2016

Tandem-Fellowship gemeinsam mit Prof. Dr. Doreen Bryant der Universität Tübingen des Stifterverbands und der Baden-Württemberg-Stiftung für Innovationen in der Hochschullehre (Laufzeit: 1. Mai 2017 bis 30. April 2018

Aug. 2016

Ruf auf die W 1- Professur „Fachdidaktik Sozialwissenschaften“ an die Universität Konstanz

2015 – Jan.2017

Vertreterin der Postdoktoranden der im Rahmen der Exzellenzinitiative geförderten Graduiertenschule „Learning, Educational Achievement, and Life Course Development“ (LEAD)

seit 2015

Leitung des Arbeitskreises „Empirische Geschichtsunterrichts-forschung“ der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD)

2014 –  Jan. 2017

Vertreterin der Doktoranden, später der Postdoktoranden im Beitrat des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung, Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Publikationsliste


Monografien und Sammelbände

Bertram, C. & Bryant, D. (Hrsg.). (in Vorbereitung). Theater Geschichte Sprache. Ein Praxisleitfaden für einen sprachbildenden Geschichtsunterricht mit dramapädagogischen Methoden. Münster: Waxmann.

Bertram, C. & Kolpatzik, A. (Hrsg.). (2019, in Druck). Sprachsensibler Geschichtsunterricht. Beiträge zur geschichtsdidaktischen Theorie, Empirie und Unterrichtspraxis. (Tagungsband einer Tagung des Arbeitskreise „Empirische Geschichtsunterrichtsforschung“ der Konferenz für Geschichtsdidaktik). Frankfurt a.M.: Wochenschau-Verlag.

Trautwein, U., Bertram, C., Borries, B. von, Brauch, N., Hirsch, M., Klausmeier, K., …, Zuckowski, A. (2017). Kompetenzen historischen Denkens erfassen – Konzeption, Operationalisierung und Befunde des Projekts „Historical Thinking – Competencies in History“ (HiTCH). Münster: Waxmann-Verlag.

Bertram, C. (2017). Zeitzeugen im Geschichtsunterricht: Chance oder Risiko für historisches Lernen? Eine randomisierte Inverventionsstudie (Reihe Geschichtsunterricht erforschen). Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

Qualifikationsarbeit

Bertram, C. (2015). Chancen und Risiken von Zeitzeugenbefragungen. Eine randomisierte Interventionsstudie im Geschichtsunterricht. Dissertation (publikationsorientiert). Universität Tübingen.

Arbeiten in Zeitschriften und Sammelbänden (Peer Review-Verfahren)

(die mit * gekennzeichneten Beiträge sind Bestandteil meiner publikationsorientierten Dissertationsschrift)

Henke, L., Wagner, W., Bertram, C., Trautwein, U. & Nagengast B. (in Vorbereitung). When some students are better off with lessons "as usual" - How students' characteristics moderate the effectiveness of an oral history intervention.

Baron, C., Henke, L., Weller, A., Bertram, C., Wagner, W. & Trautwein, U. (in Vorbereitung) Engaging authenticity: A framework for encountering complex historical sources.

Bertram, C. & Bryant, D. (in Vorbereitung). Von der Wissenschaft über die Lehre in die Praxis und zurück: Ein kombiniertes Aus- und Fortbildungskonzept für den Umgang mit sprachlicher Heterogenität im Fachunterricht. In Bertram, C. & Kolpatzik, A., Sprachsensibler Geschichtsunterricht. Beiträge zur geschichtsdidaktischen Theorie, Empirie und Unterrichtspraxis. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

Bertram, C., Ziai, R., Weiß, Z. & Henke, L. (in Überarbeitung), Automatic Evaluation of Students' Writings on History: First Steps in the Computer-Based evaluation of Open-Ended Tasks.

Fauth, B., Wagner, W., Bertram, C., Göllner, R., Roloff-Bruchmann, J., Lüdtke, O., Polikoff, M., Klusmann, U. & Trautwein, U. (eingereicht, 02.10.2018). Don't Blame the Teacher? The Need to Account for Student Characteristics in Evaluations of Teaching Quality. Journal of Educational Psychology.

Bertram, C. & Bryant, D. (in Druck). Geschichte - Sprache - Theater: Sprachbildung und Förderung historischen Denkens mit dem dramapädagogischen Ansatz. In C. Bertram & A. Kolpatzik (Hrsg), Sprachsensibler Geschichtsunterricht. Von der Theorie über die Empirie zur Pragmatik. Frankfurt a.M.: Wochenschau-Verlag.

Bertram C., Wagner, W., Werner, M., Trautwein, U. & Schreiber, W. (in Druck). Vier Jahre Unterricht mit dem mBook Belgien: Zu den Kompetenz- und Interessensverläufen der Lernenden von der neunten bis zwölften Klasse. In M. Waldis & B. Ziegler & (Hrsg.), Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 17. Beitrage zur Tagung "geschichtsdidaktik empirisch 17" (Reihe Geschichtsdidaktik heute). Bern: hep-Verlag.

Bertram, C., Wagner, W. & Trautwein, U. (in Druck). Empirische Bildunsforschung trifft Geschichtsdidaktik: Die Zeitzeugenstudie. In W. Schreiber & B. Ziegler (Hrsg.), Geschichtsdidaktischer Zwischenhalt. Beiträge aus der Tagung "Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte" in Eichstätt vom November 2016. Münster: Waxmann.

Schreiber, W. & Bertram, C. (2018). Ein multimediales Schulgeschichtsbuch in der Anwendung. Wie Empirie hilft, Geschichtsunterricht besser zu verstehen. In T. Sandkühler, M. Bernhardt, C. Bühl-Gramer, A. John, A. Schwabe, Astrid (Hrsg): Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert. Beiheft zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik Bd. 17. Göttingen: V & R unipress.

Bertram, C., Wagner, W. & Trautwein, U. (2017). Learning historical thinking with oral history interviews. A cluster randomized controlled intervention study of oral history interviews in history lessons. American Educational Research Journal 54(3), 444-484. doi: 10.3102/0002831217694833

Bertram, C. & Wagner, W. (2017). Der Weg von NAEP zu HiTCH – Erfassung historischer Kompetenzen in standardisierten Formaten am Beispiel von Aufgaben zur US-Geschichte. In M. Waldis & B. Ziegler (Hrsg.), Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 15, Beiträge zur Tagung "geschichtsdidaktik empirisch 15" (Reihe Geschichtsdidaktik heute). Bern: hep-Verlag.

Bertram, C. (2015). Lebendige Erinnerung oder Erinnerungskonserven – und ihre Wirksamkeit im Hinblick auf historisches Lernen. BIOS – Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen 28(1-2).

Bertram, C., Wagner, W. & Schaser, E. (2015)*. Historische Kompetenzen mit offenen Antwortformaten messen – Eine Studie auf Basis der „Sechser-Matrix“ des FUER-Modells. In M. Waldis & B. Ziegler (Hrsg.), Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 13, Beiträge zur Tagung "geschichtsdidaktik empirisch 13" (S. 165-180). (Reihe Geschichtsdidaktik heute, Bd. 07). Bern: Hep-Verlag.

Bertram, C., Wagner, W. & Trautwein, U. (2013)*. Chancen und Risiken von Zeitzeugen­befragungen – Entwicklung eines Messinstruments für eine Interventionsstudie. In J. Hodel & B. Ziegler (Hrsg.), Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 12, Beiträge zur Tagung "geschichtsdidaktik empirisch 12" (S. 108-119). (Reihe Geschichtsdidaktik heute, Bd. 04). Bern: hep-Verlag.

Arbeiten in Zeitschriften und Sammelbänden (ohne Peer Review-Verfahren)

Bertram, C. & Trautwein, U. (eingereicht). Diagnostizieren in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern (Fokus: Fach Geschichte). In F. Zimmermann, J. Möller & T. Riecke-Baulecke, Basiswissen Lehrerbildung: Diagnostik im schulischen Kontext. Seelze: Klett-Kallmeyer.

Bertram, C. (2018). Was nützt die wirkliche Wahrheit? - Zeitzeugen als Medizin gegen Fake-News? Pädagogik 08 (02), 32-34.

Bertram, C. (2017). Im Geschichtsunterricht am Thema DDR historisch denken lernen. In Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Hrsg.), Diktatur und Demokratie im Unterricht: der Fall DDR. Berlin: Metropol-Verlag.

Trautwein, U., Bertram, C., Borries, B. von, Körber, A., Schreiber, W., Schwan, S., …, Zuckowski, A. (2016). Entwicklung und Validierung eines historischen Kompetenztests zum Einsatz in Large-Scale-Assessments (HiTCH). In BMBF (Hrsg.), Forschung in Ankopplung an Large-Scale Assessments (S. 97-120). Bonn: Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Bertram, C., Wagner, W. & Trautwein, U. (2016). Wie wirksam ist Geschichtsunterricht? Beitrag der empirischen Bildungsforschung und der Geschichtsdidaktik zur Erforschung der Effektivität von Unterrichtsarrangements. In K. Lehmann, M. Werner & S. Zabold (Hrsg.), Historisches Denken jetzt und in Zukunft: Wege zu einem theoretisch fundierten und evidenzbasierten Umgang mit Geschichte in der Praxis (S. 177-187). (Reihe Geschichtsdidaktik in Vergangenheit und Gegenwart). Berlin: LIT-Verlag.

Bertram, C. (2016). Entwicklung standardisierter Testinstrumente zur Erfassung der Wirksamkeit von Geschichtsunterricht. In H. Thünemann und M. Zülsdorf-Kersting (Hrsg.), Methoden der Geschichtsunterrichtsforschung. (Reihe Geschichtsunterricht erforschen) (S. 63-88). Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

Bertram, C. (2015). Historisches Denken fördern durch die Einbindung von Zeitzeugenaussagen – Eine Unterrichtseinheit zur Friedlichen Revolution in der DDR. In G. Henke-Bockschatz (Hrsg.), Neue geschichtsdidaktische Forschungen – Aktuelle Projekte (S. 77-100). (Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Band 8). Göttingen: V&R Academic.

Bertram, C. (2014). Von der Vergangenheit erzählen oder historisches Denken lernen? Zeitzeugenbefragungen im Geschichtsunterricht. Historische Sozialkunde: Geschichte – Fachdidaktik – Politische Bildung 4, 38-43.

Bertram, C., Wagner, W. & Trautwein, U. (2014)*. Zeitzeugenbefragungen im Geschichtsun­terricht: Entwicklung eines Kurzinstruments für die Wirksamkeitsmessung. In T. Arand & M. Seidenfuß (Hrsg.), Neue Wege – neue Themen – neue Methoden? Ein Querschnitt aus der geschichtsdidaktischen Forschung des wissenschaftlichen Nachwuchses (S. 191-208). (Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Band 8). Göttingen: V&R Academic.

Bertram, C. (2012). Wirksamkeit von Zeitzeugenbefragungen im Geschichtsunterricht. Ein Beitrag für die empirische Geschichtsdidaktik. geschichte für heute 5(3), 21-33.

Bertram, C. (2012)*. Zeitzeugen zur Friedlichen Revolution: Live – Video – Text. Vorstellung einer kompetenzorientierten Unterrichtseinheit. In G. Fritz & E. L. Wittneben (Hrsg.), Landesgeschichte in Forschung und Unterricht. Beiträge des Tages der Lan­desgeschichte in der Schule vom 26. Oktober 2011 in Bühl (S. 63-80). Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

Bertram, C. (2010). Einführung in den Geschichtsunterricht – Stadtspiele zur Verortung des historischen Bewusstseins am Beispiel Reutlingens. In G. Fritz & E. L. Wittneben (Hrsg.), Landesgeschichte in Forschung und Unterricht. Beiträge des Tages der Lan­desgeschichte in der Schule vom 4. November 2009 in Reutlingen (S. 67-80). Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

Bertram, C. (2009). Schülerinnen und Schüler befragen ihre Großeltern zu Flucht und Ver­treibung. Chancen und Risiken von Zeitzeugenprojekten im Geschichtsunterricht. In: G. Fritz & E. L. Wittneben (Hrsg.), Landesgeschichte in Forschung und Unterricht. Beiträge des Tages der Landesgeschichte in der Schule vom 22. Oktober 2008 in Ulm (S. 73-86). Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

Binational School of Education