Prof. Dr. Axinja Hachfeld


Forschungsinteressen

Aktuelle Forschungsinteressen:

  • Professionelle Kompetenzen von pädagogischen Fachkräften (Lehrkräfte und frühpädagogische Fachkräfte) und ihre Entwicklung während der Aus- und Weiterbildung
  • Überzeugungen von pädagogischen Fachkräften über (kulturelle) Heterogenität
  • Heterogenität in Erziehungs- und Bildungsprozessen

Weitere Forschungsinteressen:

  • Elternzusammenarbeit in heterogenen Kontexten
  • (Früh)kindliche Bildung und soziale (Un)Gleichheit
  • Frühkindliche Interventionsprogramme
  • Mehrsprachigkeit und alltagsintegrierte Sprachförderung

 

Lebenslauf

Universitäre/wissenschaftliche Positionen

10/2016 – heute


Juniorprofessorin für Unterrichtsforschung mit Schwerpunkt Heterogenität
Fachbereich Geschichte und Soziologie mit Empirischer Bildungsforschung und Sportwissenschaft, Universität Konstanz

10/2012 – 09/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung (Prof. Dr. Yvonne Anders), Freie Universität Berlin

3/2014

 

Gastwissenschaftlerin
Early Math Collaborative (Jennifer McCray, PhD; Prof. Jie Qi Chen),
Erikson Institute, Chicago, USA

04/2007 – 09/2012


Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Doktorandin
Abteilung Erziehungswissenschaft und Bildungssysteme, Project COACTIV (Prof. Dr. Jürgen Baumert, Dr. Mareike Kunter), Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

09/2006 – 12/2006

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Angewandte Psychologie: Life-Management (Prof. Dr. Alexandra M. Freund), Universität Zürich

 Akademische Ausbildung

12/2012



Promotion zur Doktorin der Philosophie, Freie Universität Berlin,
Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie
Titel der Arbeit: Kulturelle Überzeugungen und professionelle Kompetenz von Lehrenden im Umgang mit kultureller Heterogenität im Klassenzimmer.

08/2006




Diplom im Fach Psychologie
Freie Universität Berlin
Titel der empirischen Diplomarbeit: The effectiveness of stage-matched interventions and the role of intergoal conflict: An online study on physical activity and dietary behavior change

09/2003 – 07/2004



Studium an der University of Chicago
Fächer: Quantitative Methoden in der Psychologie, Soziologie (Bildungssoziologie und Politische Partizipation) und unabhängige Forschungsarbeit.
Titel der empirischen Forschungsarbeit: Cosmopolitanism and the support of transnational social movements.

04/2000 – 10/2002

Grundstudium und Vordiplom
Freie Universität Berlin

Gewählte Teilnehmerin in Förderprogrammen

02/2015 – 02/2016

Ausgewählte Teilnehmerin im 11. Durchgang des ProFiL Programms (Professonalisierung für Frauen in Forschung und Lehre), ein Hochschulübergreifendes Programm für Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur

03/2013 – 02/2016

Ausgewählte Teilnehmerin („Fellow“) im College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER), eine gemeinsame Initiative des BMBF, der Jacobs Foundation und der Leibniz Gemeinschaft

Weitere Tätigkeiten

2015-2016

Gründungsmitglied und Generalsekretärin der Max Planck Alumni Association

2014-2015


Ausgewählte Vertreterin der Fellows im College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER) und Mitglied der Auswahlkommission der zweiten Kohorte

11/2008 – 10/2009

gewähltes Mitglied des Lenkungsausschusses des PhDNets der Max-Planck-Gesellschaft und Doktorandenvertreterin der Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaftlichen Sektion

11/2008 – 03/2011



Aktives Mitglied der Arbeitsgruppe „Doktorandenbefragung“ (survey working group), beteiligt an der Erstellung, Durchführung, Auswertung und Veröffentlichung der 3. PhDnet – Doktorandenbefragung. (herunterzuladen unter: www.phdnet.mpg.de/documents/PhDnet-Survey_2009.pdf)

Gutachtertätigkeiten

Lehrerbildung auf dem Prüfstand
Journal of Teacher Education
Learning and Instruction
Applied Psychology: Health & Well-Being

 

Publikationen und Vorträge

Die ausführliche Publikationsliste von Frau Hachfeld finden Sie hier.

aus KOPS generierte Publikationsliste

...loading...
Javascript-Fehler!
Beim Zugriff auf die Publikationen ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut und informieren Sie im Wiederholungsfall fpkn.support@uni-konstanz.de